Forschungs- und Nachwuchskolleg

der Pädagogischen Hochschulen

Schwäbisch Gmünd/Ludwigsburg

„Umweltbildung in der Grundschule im Kontext nachhaltiger Entwicklung“

Workshop

“Bildung für eine nachhaltige Entwicklung in der Grundschule –

methodologische und konzeptionelle Ansätze“

 

vom 25. – 26. April 2002

an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd

 

Programm:

 

Donnerstag, den 25.04.2002, Senatssaal

Ab 12.00 Uhr:

Empfang mit kleinem Imbiss (Senatssaal u. HuS-Tutoriat)

13.00 Uhr:

Eröffnung und Darstellung des FuN-Kollegs „Umweltbildung in der Grundschule im Kontext nachhaltiger Entwicklung“ Prof. Dr. Seybold; Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

13.30 - 14.15 Uhr:

„Stand der Umweltbildungsforschung bzw. der Forschung zur  Bildung für eine nachhaltige Entwicklung in Deutschland“ Prof. Dr. Dietmar Bolscho; Universität Hannover

14.15 - 15.15 Uhr:

„Methodologische Aspekte einer Befragung von Schülerinnen und Schülern zum Umweltbewusstein und ökologischen Wissen“. Prof. Dr. Cornelia Gräsel, Universität Saarbrücken

15.15 - 15.45 Uhr:

Kaffee

15.45 -16.30 Uhr:

„Die Rolle von Emotionen beim Umweltverhalten – ein Beispiel für eine Längsschnittsstudie“ PD Dr. Gisela Böhm, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

17.00 Uhr:

Öffentlicher Vortrag zur offiziellen Eröffnung des FuN-Kollegs im Hörsaal 1: 

„Nachhaltige Entwicklung und Globalisierung – Konsequenzen für die Bildung“

Prof. Dr. Ortwin Renn; Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Akademie für Technikfolgenabschätzung

anschließend Stehempfang im Foyer der Mensa

Abends:

gemütliches Beisammensein im „Gelben Haus“, dem Hotel für alle Referenten und Teilnehmer des Workshops

 

Freitag, den 26.04.2002:

9.00 – 10.00 Uhr:

“Sozio-ökologische Umweltbildung - Fallstudien als methodischer Ansatz für die Kokonstruktion eines theoriegeleiteten Konzepts“ Prof. Dr. Regula Kyburz-Graber; Universität Zürich

10.00-10.50 Uhr:

Qualitative Forschungsmethoden in der Umweltbildungsforschung am Bsp. teilstrukturierten Interviews mit Kindern der Dissertation von Fr. Hauenschild. Dipl. päd. Katrin Hauenschild/ Dipl. päd. Meike Wulfmeyer, Universität Hannover

10.50 - 11.20 Uhr:

Kaffee, Kartenabfrage aller Teilnehmer zum Thema:

„Bildung für eine nachhaltige Entwicklung in  Grundschule? Chancen und Grenzen.“

11.20 - 12.30 Uhr:

Forum: „Bildung für eine nachhaltige Entwicklung in  Grundschule? Chancen und Grenzen.“

1. Expertenrunde (à 10' Minuten):

"Nachhaltig Entwicklung und die Grundschule -  Schülervorstellungen und Lernvoraussetzungen“.
Experten: Prof. Dr. Hansjörg Seybold, Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd; Prof. Dr. Waltraud Holl-Giese, Prof. Dr. Marcus Schrenk. Pädagogische Hochschule Ludwigsburg.

Moderation: Dipl. phys. Stephan Schuler, Universität Karlsruhe;Dr. Werner Rieß. Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

Anschließend: Diskussion

12.30 - 13.15 Uhr:

Mittagessen (Mensa)

13.15 - 14.15 Uhr:

2. Expertenrunde: „ Konzeptionen einer Bildung für eine nachhaltige Entwicklung in der Grundschule - Chancen, Grenzen, Schwierigkeiten“.

Experten: Prof. Dr. Wulf Habrich; Universität Duisburg; Dipl. päd. Martina Knörzer; Pädagogische Hochschule Ludwigsburg; Dr. Werner Rieß, Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

Moderation: Prof. Dr. Hansjörg Seybold

Anschließend: Diskussion

14.15 --15.00 Uhr:

Auswertung der Karten und des Workshops. Prof. Dr. Hansjörg Seybold

15.00 Uhr:

Ende des Workshop und Abreise

           

Zurück zur Terminübersicht